• Verlängertes Rückgaberecht vom 01.12.22 bis 05.01.23
  • 30 Tage Geld-zurück-Garantie
  • Schneller Versand mit DHL
  • Verlässlich seit 1960
  • Kostenloser Versand ab 20 €

  • Immer persönlich für Sie da:
    030 / 12 09 09 90

  • Zufriedenheit garantiert:
    exzellenter Service

  • Ladengeschäft und Schleiferei
    in Berlin
  • 30 Tage Geld-zurück-Garantie
  • Schneller Versand mit DHL
  • Verlässlich seit 1960
  • Kostenloser Versand
  • 030 / 12 09 09 90
  • Zufriedenheit garantiert
  • Ladengeschäft und Schleiferei in Berlin

Karl Güde Messer

Karl Güde Messer
  • Karl Güde - Gründer der Manufaktur
  • Griff aus Pfaumenholz
  • Klingenhärte: 58±1 HRC
  • rostfrei
Mehr Produktinfos

6 Artikel

pro Seite

In absteigender Reihenfolge

6 Artikel

pro Seite

In absteigender Reihenfolge

Die Messer aus der Serie Karl Güde sind nach dem Gründer der Messerschmiede Güde benannt. Ihr Name ist nicht nur eine Hommage an Karl Güde, sondern er bringt ebenso die Besinnung auf den Ursprung des geschmiedeten Messers zum Ausdruck. Besonders werden die Messer vor allem durch ihre Klinge – aus einem Stück hochwertigem Chrom-Vanadium-Molybdän Messerstahl mit einer Härte von 58±1 HRC Rockwell.

Die Karl Güde Messerserie – Herstellung nach Tradition

Die Güde Manufaktur wurde im Jahr 1910 von Karl Güde in Solingen gegründet und wird mittlerweile in vierter Generation geführt. Schon damals und auch heute noch werden die Messer traditionell aus einem Stück Stahl im Gesenk geschmiedet. Dabei wird der Messerstahl unter der Wärme aus Ober- und Unterhitze in seine Form gebracht. Durch diesen Prozess erhält das Material einen hohen Grad an Festigkeit, die selbst starken Belastungen trotzen kann. Zeitgleich hält es die ideale Balance zwischen robuster Härte und Weichheit, die die Klinge vor dem Brechen bewahrt. In zahlreichen weiteren Arbeitsschritten entstehen in Handarbeit die einzigartigen Messer der Serie Karl Güde.

Edles Material mit heimischer Verbundenheit

Die Klinge der Messer ist rostfrei, eisgehärtet und handgeschärft. In einem manuellen Prozess wird sie in einen Griff aus Pflaumenholz der Region gefasst. Dabei wird Wert auf einen besonders feinen Übergang gelegt, der bei der Karl Güde Serie die Form eines eleganten Schmalkropfs annimmt. In Kombination mit den edlen Messingnieten wird den Messern das unverkennbare und zeitloses Erscheinungsbild verliehen, das sie schon vor 100 Jahren hatten. Dies verdanken sie ganz der traditionellen Technologie des Gesenkschmiedens, die bis heute noch zentrale Bedeutung für die Karl Güde Messermanufaktur besitzt.

Mühelose Handhabung und höchste Qualität

Die Messer zeichnen sich nicht nur durch ihre historische Optik aus, sondern ebenso durch ihre langanhaltende Schärfe. Außerdem liegen sie äußerst angenehm in der Hand und ermöglichen eine mühelose Handhabung.

Die richtige Pflege Ihrer Karl Güde Messer

Qualität steht bei der Karl Güde Messerschmiede an oberster Stelle, daher werden regelmäßige Kontrollen durchgeführt. Damit Ihnen diese hohe Qualität auch in langer Zukunft noch erhalten bleibt, dürfen die Messer niemals im Geschirrspüler gereinigt werden, um die Holzgriffe der Messer zu schützen. Wählen Sie eines der Unikate aus der Karl Güde Messerserie – egal ob als
Allzweck-, Filet- oder Gemüsemesser – seien Sie sich sicher, dass Sie für lange Zeit Freude daran haben werden!